Kantorin
 
 

Geführte Tour (Bild 4/7)

Kirchenmusikdirektorin Christiane Brasse-Nothdurft
(Foto: Sonja Frohoff)

Christiane Brasse-Nothdurft studierte Kirchenmusik in ihrer Heimatstadt Herford (Westfalen) und Essen. Nach einem künstlerischen Aufbaustudium in Chorleitung in Freiburg übernahm sie 1981 hauptamtlich die Melanchthon-Kantorei in Mannheim. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf den großen Werken der Oratorienliteratur, darüber vergisst sie aber nicht die zeitgenössische Musik, wie mehrere Uraufführungen belegen. Außerdem widmet sie sich intensiv dem Musizieren mit Kindern und Jugendlichen und der vielfältigen Gestaltung der Gottesdienste an der Melanchthonkirche (z.B. Jazz-Gottesdienste).

Seit 2002 beschäftigt sie sich verstärkt mit den Stilrichtungen Jazz, Pop, Rock und Gospel. Christiane Brasse-Nothdurft ist Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung. Seit 2003 darf sie sich Kirchenmusikdirektorin nennen, ein Ehrentitel, den die evangelische Landeskirche Baden erstmals einer Frau verlieh. 2006 feierte sie ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Seit 1987 unternimmt sie mit der Melanchthon-Kantorei Konzertreisen, die sie nach Wales, Schweden, Portugal, Israel, Irland, Ungarn und nach Rom führten.

Christiane Brasse-Nothdurft, Kirchenmusikdirektorin 

 

Galerie


2012 (Foto: K. de Vos)
 


2009 (Foto: S. Frohoff)
 


2003 (Foto: Hr. Tröster)
 


2000 (Foto: privat)